Weil eine gute Grundlage so wichtig ist

Vor der eigentlichen Beschichtung müssen Verunreinigungen der Bauteile durch Metallstäube, Fette, Öle usw. effektiv entfernt werden. Je nach Substrat (Stahl, Zink oder Aluminium), Verschmutzungsgrad und der nachfolgenden Behandlung setzen wir unterschiedliche wässrige Reiniger ein. Das Verfahren selbst wird von der Auswahl des chemischen Produktes und von den Materialeigenschaften konfiguriert.

Stahloberflächen etwa werden im Tauchbecken alkalisch entfettet, zinkphosphatiert und chromfrei passiviert. Dickwandige Teile (> 2,5 mm) werden je nach Beschaffenheit mit Stahlkorn oder auch manuell mit feinem Wüstensand bestrahlt. Dünnwandige oder mit Oxidkanten versehende Bauteile sollten gebeizt werden. Die sorgfältige Reinigung bzw. Entfettung und Spülung der zu beschichtenden Oberflächen ist dabei von besonderer Bedeutung.

Für die Behandlung von Aluminiumoberflächen stehen je nach späterer Verwendung unterschiedliche Vorbehandlungsprogramme zur Verfügung – inklusive der optionalen Spritz-Beizentfettung und der chromfreien Spritzpassivierung.

 

Wir veredeln Oberflächen für Bauteile mit der Dimension von:

  • bis 16 m Länge
  • bis 2.60 m Breite
  • bis 3.60 m Höhe
  • und einem maximalen
    Bauteilgewicht von
    5.000 kg,
    in Ausnahmefällen
    bis 6.500 kg