Sonne, Wind und mehr:
Innovation für den Offshore-Bereich

Seewitterung und maritimer Einsatz stellen besonders hohe Anforderungen an Bauteile, was Widerstandsfähigkeit und Korrosionsschutz anbetrifft. Zusätzlich zu konventionellen Verfahren bieten wir unseren Kunden die KTL-Beschichtung zuzüglich EP-Grundierpulver und -Deckpulver als Gesamt-Aufbau an. Diese Möglichkeit stellt eine Innovation für den gesamten Offshore-Bereich dar und enthält die Freigabe der entsprechenden IKS-Zulassung.

Als Alternative in Zusammenarbeit mit unserem Partnerunternehmen Hempel können unsere Kunden ein kombiniertes KTL-Nasslackverfahren in Anspruch nehmen.

Ihre Bauteile erfüllen damit die Vorgaben der Norm ISO 20340 C5-M hoch. Sie profitieren von einer extrem hohen und langlebigen Chemikalien- und Wetterresistenz. Ein weiteres Plus für die Auftragsabwicklung stellen die kurzen Beschichtungszeiten dar. 

 
 

 

Wir veredeln Oberflächen für Bauteile mit der Dimension von:

  • bis 16 m Länge
  • bis 2.60 m Breite
  • bis 3.60 m Höhe
  • und einem maximalen
    Bauteilgewicht von
    5.000 kg,
    in Ausnahmefällen
    bis 6.500 kg